Aayla Shaman ist sibirische Schamanin und Sprecherin bei Hara meets Womb Power

Aayla ist seit über 20 Jahren praktizierende Schamanin und mit sämtlichen Ausführungen dieser Tradition – von Altai bis Brasilien – vertraut. Sie ist die Gründerin der Internationalen Schamanischen Schule „SHAMAN“.

Dank der langjährigen Erfahrung als Dozentin des Schamanismus, ihrer psychologischen Ausbildung und nicht zuletzt dank ihrer Abstammung einer uralten Sippe sibirischer Schamanen ist es ihr erstmalig gelungen das traditionelle Wissen der schamanischen Kultur in eine Form zu überführen, die der modernen Gesellschaft zugänglich und verständlich ist. Dies vermittelt Aayla in Seminaren in über 37 Ländern der Welt und hinterlässt jedes Mal glücklichere, gesündere und liebevollere Menschen!

Als eine von 7 Weltschamanen, die den Weg in alle vier Welten kennen, ist sie Initiatorin und Organisatorin von über 100 gemeinnützigen ökologischen Projekten weltweit. Ebenso ist sie eine der führenden TrainerInnen der internationalen ehrenamtlichen Bewegung „Global Spirit“, welche insbesondere junge Menschen dabei unterstützt, den Weg ihrer Lebensbestimmung zu erkennen und zu gehen.

In diesem Interview lässt Aayla uns erneut an ihrem uralten schamanischen Wissen teilhaben:

Sie spricht mit uns darüber, dass zu früheren schamanischen Zeiten wir erst dann eine ernsthafte Beziehung eingehen durften, wenn wir uns selbst gefunden haben. Sie erzählt uns, dass viele Menschen heute oftmals wie eine leere Hülle sind. Sie fühlen und spüren sich nicht mehr, sie wissen gar nicht mehr wer sie sind. Wenn sie jedoch nicht wissen wer sie selbst sind, wie können sie dann Liebe für sich, geschweige denn für andere spüren?

Aayla gibt uns wunderbare Hinweise, wie wir uns selbst wieder finden können.

Aalya erklärt uns, wie wichtig die Natur und ihre Kraftplätze auf unserem Weg zu uns selbst ist.

Sie spricht darüber, wie wichtig es ist, uns so zu zeigen wie wir sind.

Aayla erzählt uns, wie wir bestehende Beziehungen heilen können.

Wir erfahren, wie wir die überschüssigen Energien aus unserem Körper aus leiten können, so gibt es keine Quelle mehr für Konflikte.

Sie erklärt uns, wie wichtig es ist, andere so zu akzeptieren wie wir sind und ebenso uns so anzunehmen wie wir selbst sind.

Schreib uns

Not readable? Change text. captcha txt