Ramadas Andreas Mattlage ist ein durch den Heiligen Paramahamsa Sri Swami Vishwananda gesegnetes Medium. 2012 wurde ihm offenbart, dass er Kanal einer göttlichen Energie ist. Es ist ihm durch seine Medialität möglich, die Energiekörper eines Menschen zu lesen, vorhandene Blockaden und verborgene Gedankenmuster zu lokalisieren und so Menschen bei ihrer persönlichen Transformation zu unterstützen.

Sein Arbeitsort ist ein Tempel: Der Narayana Healing Tempel ist von Paramahamsa Vishwananda ebenfalls gesegnet und für den Zweck der inneren Reinigung und Transformation bestimmt worden. Ramadas bietet hier Einzelsitzungen an und verbindet seine Arbeit mit uralten vedischen Zeremonien wie Pujas (Gebetsritual), Yagnas (heiliges Feuer) und Hari Nam (heilige Mantren chanten), um Menschen auf ihrem Weg der spirituellen Entwicklung und Transformation zu unterstützen.

Ramadas lebt in einer spirituellen Ehe und ist von seinem Satguru Paramahamsa Vishwananda spirituell mit seiner Frau Narayani verheiratet worden.

Ein Satguru ist ein verwirklichter Meister, der in ständiger Verbindung mit dem Göttlichen lebt und in der Lage ist, diese Gnade an andere weiterzugeben. Er hat diesen Zustand nicht durch Studium oder Arbeit erreicht; er ist Gott verwirklicht geboren worden.

Ramadas lässt uns an seinem eigenen Leben teil haben und erklärt, was die spirituelle Ehe für ihn bedeutet: Den spirituellen Weg gemeinsam zu gehen und sich bewusst dafür zu entscheiden, sich gegenseitig das eigene Ego aufzuzeigen.

Ramadas spricht darüber, dass eine spirituelle Beziehung dazu dient, Gott an erster Stelle zu setzen – so können wir erst wahrhaft anfangen zu lieben. Darüber hinaus erklärt er, wie wichtig es ist, unsere Grenzen zu achten – auch in der Sexualität – und unsere eigenen Bedürfnisse wieder wahrzunehmen. Er betont die Bedeutung von Kommunikation und wie wir wieder lernen können, das auszusprechen, was uns auf der Seele liegt. Denn erst wenn wir uns selbst lieben, sind wir in der Lage, unseren Partner wahrhaftig zu lieben.

Als Bonus vermittelt uns Ramadas eine wundervolle Übung, mit der wir den Fokus vom Außen auf das Innen richten können, was besonders bei Auseinandersetzungen in Beziehungen sehr hilfreich sein kann.

Schreib uns

Not readable? Change text. captcha txt